KLC.JPG
Musikfenster1.JPG
lamm_glasfenster_auferstehungskirche_beschnitten.jpg
previous arrow
next arrow

Patenamt

patenamt quadLeben zeichnet sich durch Beziehungen aus. Die wichtigste Beziehung eines Menschen ist vielleicht die zu den Eltern. Aber auch andere Menschen besitzen eine große Bedeutung.

Deshalb beruft die Kirche Menschen auf den Vorschlag der Eltern in den Dienst der Patin oder des Paten. Sie sollen die Eltern bei der Erziehung -auch der religiösen- des Kindes unterstützen und eine besondere Vertrauensperson für das Patenkind werden.

Im Regelfall werden zwei Paten benannt. Es reicht aber auch eine Patin, ein Pate.

Nur wenige Bedingungen für die Übernahme des Patenamtes müssen erfüllt sein:

  • Paten müssen einer christlichen Kirche angehören, dürfen also nicht aus der Kirche ausgetreten sein.
  • Evangelische Paten sollten konfirmiert sein.
  • Paten, die nicht in der Taufgemeinde wohnen benötigen eine Patenbescheinigung. Sie wird von der Gemeinde ausgestellt, in der die Patin oder der Pate wohnt.

Wer ist mein/-e Ansprechpartner/-in

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.