Patenamt

patenamt quadLeben zeichnet sich durch Beziehungen aus. Die wichtigste Beziehung eines Menschen ist vielleicht die zu den Eltern. Aber auch andere Menschen besitzen eine große Bedeutung.

Deshalb beruft die Kirche Menschen auf den Vorschlag der Eltern in den Dienst der Patin oder des Paten. Sie sollen die Eltern bei der Erziehung -auch der religiösen- des Kindes unterstützen und eine besondere Vertrauensperson für das Patenkind werden.

Im Regelfall werden zwei Paten benannt. Es reicht aber auch eine Patin, ein Pate.

Nur wenige Bedingungen für die Übernahme des Patenamtes müssen erfüllt sein:

  • Paten müssen einer christlichen Kirche angehören, dürfen also nicht aus der Kirche ausgetreten sein.
  • Evangelische Paten sollten konfirmiert sein.
  • Paten, die nicht in der Taufgemeinde wohnen benötigen eine Patenbescheinigung. Sie wird von der Gemeinde ausgestellt, in der die Patin oder der Pate wohnt.

Wer ist mein/-e Ansprechpartner/-in?

Gemeindebüro

Südgeist 24
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 71383
Fax: 02381 / 70011

Kontakt


Gemeindebrief »Kuck mal«

Logo Kuckmal


Telefonseelsorge-logo

0800/111 0 111
0800/111 0 222
 
Tageslosung von Sonntag, 20. Mai 2018
Pfingstfest
Siehe, des HERRN Arm ist nicht zu kurz, dass er nicht helfen könnte, und seine Ohren sind nicht taub geworden, sodass er nicht hören könnte, sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott.
Jesus spricht: Ich werde den Tröster zu euch senden. Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung